Bao mit 4 Wochen

Bao mit 12 Wochen

 

Fuzzy (englisch) = verschwommen, unscharf

Das Fuzzy kann man sowohl bei den Wildkatzenbabys als auch bei den Bengalkitten beobachten.
In der Natur dient das Fuzzy-Stadium bei den Jungtieren als Tarnung zum Schutz vor Fressfeinden.
Die Bengalkitten durchleben verschiedene Stadien in der Fellentwicklung: Nach der Geburt haben die Bengalkitten noch deutliche und scharfe Fellzeichnungen, wobei die Rosetten oder Marbled-Zeichnungen noch einfarbig sind.
Etwa ab der 3. Lebenswoche kommen die Bengalkitten ins Fuzzystadium.
Die Zeichnungen fangen an, zu verschwimmen, und das Fell steht vom Körper ab.
Das Fell wirkt dabei struppig und unscheinbar.
Etwa ab der 10. Lebenswoche bekommen die Rosetten und die Marbled-Zeichnungen ihre Zweifarbigkeit.
Das Fell wird klarer, anliegend und glatt. Die Fellentwicklung ist bei den Bengalkitten erst mit etwa 6 Monaten abgeschlossen.

 

  Impressum - Ruhrwald Bengalen Links